Menü

Die Renaissance der Lastenräder

Das Gründungsstipendium steigt um aufs Rad

Manchmal führt der Zufall zwei begeisterte Radsportler zusammen. So begeistert, dass sie mal eben an einem Tag mit dem Rennrad von Hamburg nach Berlin fahren. Aber neben Rennrädern begeistern sich Nils Schoof und Gunnar Jensen vor allem für Lastenfahrräder. Beide haben sich unabhängig voneinander für die Idee Lastenfahrrad begeistern können. Gunnar Jensen der schon selbst Lastenräder baute und Nils Schoof der neben dem Studium im Fahrradladen arbeitet. Nun wollen sie in Zukunft ihr Wissen und ihre Fachkompetenzen zusammentun und gemeinsam Lastenfahrräder entwickeln und bauen.

Das Besondere an ihren Lastenfahrrädern? Nicht nur, dass es die sportliche Variante geben soll, die über klappbare Ladeflächen verfügt und somit alltagstauglich ist, da das Rad auch in enge Hausflure passt und zur Not auch mal in den zweiten Stock getragen werden kann. Es wird das Fahrrad sowohl mit normalem Tretlager geben als auch mit Elektromotor. Und der Clou: Der Antrieb des Lastenrades kann individuell umgerüstet werden, sollten sich die Anforderungen im Alltag verändern. Gerade mit ihrer eigenen Erfahrung bei Bau und Reparatur von Lastenrädern haben die beiden sich Konstruktionen überlegt, die anders sind als die auf dem Markt befindlichen Modelle. Außerdem sehen die beiden Gründer im Lastenfahrrad eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel in der Stadt und wollen mit ihrer Produktentwicklung ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten.

„Wir sind sehr glücklich, jetzt das Gründungsstipendium SH zu erhalten. So können wir uns voll auf den Bau unseres Prototypen konzentrieren. Anschließend muss dieser natürlich getestet werden und auch offizielle Prüfverfahren durchlaufen.“

Gunnar Jensen, Schoof & Jensen i.Gr.

Mehr Informationen zu Schoof & Jensen

 

Die Köpfe hinter Schoof & Jensen

Gunnar Jensen hat regenerative Energietechnik an der Hochschule Flensburg studiert und konnte bereits als Produktmanager beim Anbieter für regenerative Energieerzeugung GP Joule Erfahrungen im Produktmanagement sammeln.

Nils Frieder Schoof studiert aktuell Maschinenbau an der Fachhochschule Kiel und ist mit seiner langjährigen Erfahrung als Mechaniker in Fahrradwerkstätten der Praktiker im Team.

Das Gründungsstipendium könnte auch etwas für Dich sein? 

Ansprechpartner

Wer steckt hinter dem Gründungsstipendium?

Das Land Schleswig-Holstein hat gemeinsam mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH (MBG) im Zeitraum 2016 bis 2023 2,8 Millionen Euro für das Gründungsstipendium bereitgestellt. Die Vergabe der Stipendien erfolgte nach einem Pitch der Teams vor der Auswahl-Kommission bestehend aus Vertretern des Landes, der IB.SH, der MBG, der Hochschulen sowie Unternehmerinnen und Unternehmern.

IB.SH
MBG
Schleswig-Holstein

Ihre Ansprechpartnerin

Nienaß
Friederieke Nienaß
Projektmanagerin Gründungsstipendium
Telefon: +49 431 66 66 6 - 849
Nach oben scrollen