Menü

PPA-Connect vernetzt Energieproduzenten und Stromhändler

Das Gründungsstipendium und die Direktvermarktung von regenerativem Strom

Der Strommarkt ist in Deutschland vielen Regularien unterworfen. 2016 kam für die Betreiber von großen Photovoltaik- und Windenergieanlagen die Direktvermarktung dazu. Die Betreiber wurden mit der Einführung der Direktvermarktung verpflichtet ihren produzierten Strom selbst an der Strombörse zu verkaufen. Dies bedeutet einen großen Aufwand für die Stromproduzenten, daher geben sie diese Aufgabe an einen Stromhändler ab. Dabei trägt der Stromhändler das Risiko z.B. bei Minderproduktionen oder Preisschwankungen. Das in Kombination mit den schwer zu treffenden Prognosen über die zukünftige Stromproduktion führt zu kurzen Vertragslaufzeiten und einer schwierigen Festlegung der teilweise hohen Gebühren.

Diese Form der Vermarktung klingt nicht nur kompliziert, sondern erfordert auch viel Zeit und Energie von Stromproduzenten und Händlern. Hardy Kallsen kann davon ein Lied singen. Schließlich arbeitete er in der Angebotserstellung auf Seiten eines Händlers. Und entwickelte so seine Gründungsidee PPA-Connect: Eine Web-Plattform, die den aufwändigen Prozess für beide Seiten einfacher und komfortabler gestaltet. 

Nordfriesland Windenergieanlage, WKA, Windkraftanlage, Windkraft, Windenergie, erneuerbare, Energien, new, energy, EEG, Ökostrom, regenerative, Energie, Saubere, Energie, sauberer, Strom, Wirtschaft, WEA, Landschaft

 bbb
08.11.2017, Eggebek. Konversionsgelaende. Auf dem Gelaende des ehemaligen Marinefliegergeschwarders 2 (MFG 2), das bis Ende 2005 von der Bundeswehr betrieben wurde, befindet sich heute ein Industriegebiet. unter anderem entstand ein Solarpark und ein
Aerial view over Solar cells energy farm in countryside landscape
High voltage power lines  windenergy and solar panels. XXXL image, 50Mpx.

PPA-Connect bietet den Stromproduzenten die Möglichkeit, die Informationen zu ihrer Anlage einmal anzulegen und so in einem Arbeitsschritt vielen Händlern zur Verfügung zu stellen. Händler können die Anlagen passend zu ihrem Portfolio wählen und entsprechende Angebote zu günstigeren Konditionen anbieten. 

„Ich bin als gebürtiger Kieler eher zufällig über einen Kurs beim opencampus auf die Gründerszene in Schleswig-Holstein aufmerksam geworden. Und ich war sehr froh und dankbar für die Unterstützung, die Harm Brandt von opencampus bei der Bewerbung für das Gründungsstipendium geleistet hat.“ Hardy Kallsen, PPA-Connect

Für Hardy Kallsen und seine Mitgründerin Julia Stakelbeck stehen jetzt arbeitsreiche Monate bevor. Neben der Unternehmensgründung und der Gewinnung von Partnern und Teilnehmern für die Plattform, muss vor allem die Plattform selbst programmiert werden. Dafür sind die Beiden auch noch auf der Suche nach einem IT-Spezialisten. Wer also Interesse hat, dem Gründungsteam von PPA-Connect beizutreten, darf sich gerne melden! 

Mehr zu PPA-Connect: 

Website: https://ppa-connect.de/
LinkedIn: PPA-CONNECT

LinkedIn Julia Stakelbeck
LinkedIn Hardy Kallsen

 

Die Köpfe hinter PPA-Connect

Julia Stakelbeck, gebürtig aus Ostwestfalen-Lippe, studierte Environmental & Ressource Management an der Syddansk Universität in Dänemark. Dort lernte sie Hardy kennen, der sie mit seiner Gründungsidee gleich überzeugen konnte. Sie wird sich bei PPA-Connect um die Öffentlichkeitsarbeit und die Gewinnung von Netzwerkpartnern kümmern. 

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner Hardy Kallsen studierte nach dem Bachelor in Kiel ebenfalls Environmental & Ressource Management an der Syddansk Universität in Dänemark. Seine Berufserfahrung in der Direktvermarktung bei einem Stromhändler weckte den Wunsch den komplizierten Angebotsprozess zu vereinfachen. 

Das Gründungsstipendium könnte auch etwas für Dich sein?

Ansprechpartner

Wer steckt hinter dem Gründungsstipendium?

Das Land Schleswig-Holstein hat gemeinsam mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH (MBG) im Zeitraum 2016 bis 2023 2,8 Millionen Euro für das Gründungsstipendium bereitgestellt. Die Vergabe der Stipendien erfolgte nach einem Pitch der Teams vor der Auswahl-Kommission bestehend aus Vertretern des Landes, der IB.SH, der MBG, der Hochschulen sowie Unternehmerinnen und Unternehmern.

IB.SH
MBG
Schleswig-Holstein

Ihre Ansprechpartnerin

Projektmanagerin StartUp Förderung Friederike Nienass
Friederieke Nienaß
Projektmanagerin Gründungsstipendium
Telefon: +49 431 66 66 6 - 849
Nach oben scrollen